Aktuelles - Alto Bad e.v.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

An die Leserbriefredaktion: Offener Brief des Alto-Bad e.V.

Alto Bad e.v.
Herausgegeben von in Vorstand ·

Das Alto-Bad – eine Frage des Zusammenhalts
Ein Naturbad in Altounster – so schön könnte es sein! Doch noch bevor es sich auf einem Grundstuck, über das demnächst abschließend entschieden wird, ausdehnen kann, stellen sich ihm viele Schwierigkeiten in den Weg. Da sind zunächst einmal die unerwartet zähen Verhandlungen um einen geeigneten Platz. Und dann kursieren leider viele Fehlinformationen, die die Arbeit des Vorstands und den Badesee-Plan in ein schlechtes Licht rücken; vollkommen zu unrecht.
Deshalb ist die Zeit reif, um sich die aktuelle Faktenlage vor Augen zu führen. Tatsache ist, dass die EU-Förderung aus dem LEADER-Programm etwa 50 % der Baukosten des Bades abdeckt. Diese Förderung ist nicht orts-, sondern projektorientiert. Sie richtet sich an Projekte, die das natürliche Umfeld eines Ortes starken und die Gemeinschaft in besonderer Weise fördern.
Im Klartext heißt das, dass es zur Zeit kein anderes Vereinsvorhaben in Altomünster gibt, das von der LEADER-Förderung der EU profitieren würde. Das Badesee-Projekt macht also anderen Vereinen diese Mittel nicht streitig. Im Gegenteil, er würde die Lebensqualität in Altomünster heben, so dass das Vereinsleben im Ort generell profitiert.
Die Förderung hat nur einen Nachteil: Es wird sie vermutlich nur noch für einen begrenzten Zeitraum geben. Ob auch anschließend EU-Fördergelder des LEADER-Programms in ein derartiges Projekt fließen, ist fraglich. Das heißt für den Badesee, dass er wohl nur in nächster Zukunft realisiert werden kann. Die Zeit läuft also.
Begleitend zu den EU-Sonderförderungen investiert die Gemeinde; denn es war ja ihr Wunsch, den Freizeitwert Altomünsters mit einem Naturbadesee zu heben. Für diese Bereitschaft und das Engagement sind wir sehr dankbar.
Wird das Naturbad dann einmal das Ortsbild bereichern, übernehmen die Mitglieder den Betrieb, ohne dass weitere Kosten für die Gemeinde entstehen.
In Österreich sind viele Naturbadeseen mit Mitteln aus der EU-Sonderförderung entstanden – sollten wir uns das nicht zu Herzen nehmen und gemeinsam versuchen, auch in Altomünster einen solchen See anzulegen?
Bisher haben wir schon sehr viel positive Unterstützung erhalten, das zeigt uns, dass weite Teile der Bevölkerung hinter diesem Traum vom See stehen. Es wäre doch schade, wenn er aufs Spiel gesetzt würde.
Renate Farda
1. Vorsitzende Alto-Bad e.V.



1. Mitglieder‐Infoveranstaltung des Alto‐Bad e.V.

Alto Bad e.v.
Herausgegeben von in Vorstand ·

Infobrief

Alto Bad e.v.
Herausgegeben von in Vorstand ·

Homepage endlich online

Alto Bad e.v.
Herausgegeben von in Gründung ·

Zeitungsbericht 4 März

Alto Bad e.v.
Herausgegeben von in Berichte ·

Zeitungsbericht 2/3 März

Alto Bad e.v.
Herausgegeben von in Berichte ·

Die Gründung des Vereins "Alto Bad e. V." ist erfolgt

Alto Bad e.v.
Herausgegeben von in Gründung ·
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü